Wir freuen uns sehr, dass künftig

Kevin Rothe

als Ministrant unsere Gottesdienste mitgestalten wird.

Am Sonntag wurde Kevin feierlich in sein Amt eingeführt. Wir wünschen ihm Gottes Segen und viel Freude beim Ministrieren.

Pfarrer Gerald Warmuth wird die Seelsorge-Einheit Winnenden, Schwaikheim, Leutenbach im November nach über 12 Jahren verlassen. Zur Verabschiedung wird es in Winnenden am Sonntag, 7. November einen Gottesdienst für die Seelsorge-Einheit geben. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage ist die Teilnehmerzahl begrenzt und es können leider nur geladene Gäste kommen.

Wir in Bittenfeld werden daher unseren letzten Gottesdienst am Samstag, 6. November um 18:00 Uhr mit ihm feiern. Anschließend gibt es die Möglichkeit, sich bei einem Ständerling persönlich von ihm zu verabschieden. Wir würden uns über zahlreiche Besucher freuen.

Gemeindereferentin Sonja Hergert, Pastoralreferentin Marie Lerke und KGR Schwaikheim-Bittenfeld

Liebe Gemeinde,

das Motto der aktuellen Kampagne der Caritas: lautet „das machen wir gemeinsam“.

Die letzten 1,5 Jahre war für alle eine schwere Zeit und wir wissen nicht wie es in diesem Winter wird. Viele Menschen haben sich zurückgezogen in ihre private Welt, sei es aus Vorsicht, aus Angst vor Ansteckung oder einfach, weil es die Regeln so vorschrieben. Viele persönliche Kontakte fehlten oder wurden sehr erschwert. Auch in unserer Kirchengemeinde musste vieles entfallen.

Umso schöner und wertvoller war und ist es noch, dass sich immer wieder Menschen gefunden haben, die gemeinsam und Hand in Hand in dieser Zeit ihren Dienst am Nächsten unter erschwerten Bedingungen erfüllt haben.

Wanderung am Samstag 16.10.2021 auf der Schwäbischen Alb

Die Wanderung geht von Ochsenwang über den Breitenstein, das Randecker Maar, die Torfgrube zurück nach Ochsenwang. Die Wanderstrecke beträgt ca. 11 km und hat kaum Höhenmeter.

Treffpunkt und Abfahrt um 7.55 Uhr mit der S-Bahn in Neustadt-Hohenacker, zurück sind wir voraussichtlich um 18.30 Uhr.

Taufkatechese in der Seelsorgeeinheit Winnenden – Schwaikheim - Leutenbach

Infoveranstaltung am Donnerstag, 28.10.2021 um 19.30 Uhr im Gemeindesaal Winnenden

Schulung am Samstag, 20.11.2021 14.00 – 18.00 Uhr im Gemeindesaal Winnenden

Taufe als Einstieg in die Gemeinde und in den Glauben. Ich möchte mit einer erweiterten Taufkatechese in der SE beginnen, in die junge Familien mehr einbezogen werden und sich mit ihrem Glauben auseinandersetzen können. Dazu brauche ich aber Ehrenamtliche, die sich in der Familienarbeit engagieren möchten. Haben sie Lust mit einzusteigen? Inhaltlich oder auch als „Babysitter“ für Geschwisterkinder?

Natürlich werden wir alle geschult und entwerfen dann gemeinsam unser Taufkonzept für unsere Seelsorgeeinheit.

Wenn Sie merken, dass Sie hierzu Lust haben, dann sind Sie herzlich eingeladen.

Ich denke wir wissen alle, was es für eine Chance bedeuten kann, wenn ab September 2022 auch pastorale Mitarbeiter offiziell taufen dürfen.

Herzliche Grüße Sonja Hergert Gemeindereferentin

Wir sind optimistisch, dass wir unsere beliebte JUKK|S-Winterfreizeit im Januar 2022 wieder durchführen können und stecken mitten in den Planungen.

Vom 03. bis zum 08.01.2022 wollen wir mit Jugendlichen ab 12 Jahren, die bereits Ski- oder Snowboard fahren können, ins Skigebiet Seefeld fahren. Unser Selbstversorgerhaus befindet sich in Leutasch. Tagsüber die Skipiste unsicher machen, abends Spieleabende, Schlittenfahren und vieles mehr stehen auf dem Programm. In den nächsten Wochen gibt es auf www.jukks.de die Anmeldung und weitere Infos. Fragen beantwortet gerne das JUKK|S-Jugendbüro (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder 07195-139978.

Durch personelle Veränderungen ergeben sich leicht veränderte Zuständigkeiten im Beerdigungsdienst und in der Koordination dieses Dienstes.
  • Für Leutenbach mit den Teilorten Nellmersbach und Weiler zum Stein ist Gundolf Zahn, Pastoralreferent, Tel. 07195 / 139971, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, zuständig.
  • Für Winnenden und Berglen mit allen Teilorten liegt der Beerdigungsdienst bei Brigitte David, Gemeindereferentin, Tel. 07195 / 91911-14, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
  • Für Schwaikheim und Bittenfeld übernimmt Brigitte David bis 03.12.2021 (Kontaktdaten s. o.) die Koordination der Trauerfeiern und Beerdigungen.
Im Beerdigungsdienst sind tätig
  • Pastoralreferent Gundolf Zahn
  • Gemeindereferentin Brigitte David 
  • Pfarrer Anthony Manu, Tel. 07195 / 139972, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Sie, als Bestatter*innen bitten wir auch das jeweilige Pfarramt zu informieren, damit diese u. a. in Vertretungsfällen schnell agieren können.
Die Kontaktdaten:
  • Pfarrbüro Leutenbach, Tel. 07195 / 139970, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Pfarrbüro Winnenden, Tel. 07195 / 919110, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Pfarrbüro Schwaikheim, Tel. 07195 / 51133, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mit der zuständigen Seelsorgerin / dem zuständigen Seelsorger vereinbart das Bestattungsunternehmen den Termin für die Trauerfeier bzw. Beerdigung. Danach setzt sich die Seelsorgerin / der Seelsorger mit den Angehörigen in Verbindung und vereinbart ein Gespräch zur Vorbereitung der Feier. Der Dienst des Seelsorgers / der Seelsorgerin ist kostenfrei.
Unabhängig von der Trauerfeier kann mit dem jeweiligen Pfarramt ein Requiem vereinbart werden. Dabei betet die Gemeinde in ihrem jeweiligen Gottesdienst für die bzw. den Verstorbenen.
In den Sonntagsgottesdiensten vermelden wir die Namen der Verstorbenen, wenn dies nicht dem ausdrücklichen Wunsch der Angehörigen widerspricht.

Ausbildungskurs „Ehrenamtliche Krankenhaus-Seelsorger*innen“ für die beiden Rems-Murr-Kliniken Winnenden und Schorndorf

In beiden Kliniken gibt es bereits ehrenamtliche Krankenhaus-Seelsorger*innen, die in der Regel wöchentlich zu einem festen Tag „ihre Station“ besuchen und für diesen Dienst als Ansprechpartner eine*n der hauptamtlichen Krankenhaus-Seelsorger*in haben.

Da beide Krankenhäuser viele Stationen haben und der Bedarf an seelsorgerlichen Gesprächen hoch ist, soll nun ein neuer Ausbildungskurs „Ehrenamtliche Krankenhaus-Seelsorger*innen“ für die beiden Rems-Murr-Kliniken Winnenden und Schorndorf im Januar 2022 beginnen. Die Bewerbungen für diesen Kurs finden im November 2021 statt. Interessierte können sich jetzt schon informieren:

Für das RMK Winnenden bei :

  • Martin Stierand, Tel. 07195/ 591 522 76 und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Annkatrin Jetter, Tel. 07195 /591 522 71 und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Brigitte David, Tel. 07195/91911-14, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Für das RMK Schorndorf bei :

  • Margarete Schauaus-Holl, Tel. 07181/671966 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Hans Gerstetter, Tel. 07181/671967 und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Im November 2021 startet unser neues Schulungsjahr.

Die Zeit bis zu den Sommerferien 2022 wollen wir nutzen um Dich auf deine Aufgabe als Guppenleiter:in vorzubereiten.

Teilnehmen können Interessierte, die bis Ende April 2022 15 Jahre alt sind.

Nach Absprache auch jüngere, aktive Ehrenamtliche unserer Jugendarbeit.

Interesse geweckt?

Dann findest du auf www.jukks.de weitere Infos und die Anmeldung.

Du hast Fragen? Dann melde dich gerne bei uns im Jugendbüro!

Gott des Lebens,
wir sind erschrocken und aufgewühlt:
Das Hochwasser der vergangenen Tage
hat Menschen fortgeschwemmt.
Der Starkregen hat Keller geflutet und Straßen überspült.
Viele bangen um ihre Angehörigen und um ihr Zuhause.

Gott, wir rufen zu dir
wie der Beter aus dem Gebetbuch des Volkes Israel:

„Rette mich, Gott!
Das Wasser steht mir bis zum Hals.
Ich bin versunken in tiefem Schlamm
und finde keinen festen Grund.
In tiefes Wasser bin ich geraten.
Eine Flutwelle spülte mich fort.“
(Psalm 69,2+3).