Ja ist denn schon wieder Weihnachten?   Wir möchten auf unsere Arbeit hinweisen in Quintessenz und im Miteinander.

Wenn Sie redaktionelle Eintragungen für das bislang und zunächst jährlich erscheinende Miteinander wünschen, oder bereits Texte vorbereitet haben melden Sie sich bitte rechtzeitig. Wir versuchen, alle Beiträge einzubringen.

 

 

 

 

Im Öffentlichkeitsausschuss arbeiten mit:

R. Kaibach-Heins, Christian Nebroj, Frank Röder, Brigitte Schäfer, Ursula Schunicht.

Nur ein Beispiel dieser Arbeit ist unter anderem die Wiederaufnahme der Herausgabe des Jahresheftes von  Miteinander ab dem Jahre 2014. Hier sollen die einzelnen Gruppierungen der Kirchengemeinde zu Wort kommen, mit einem Rückblick auf das Vergangene und wenn möglich auch mit einem Ausblick auf Ereignisse im jeweils folgenden Jahr.

Sollten Ihrerseits Anregungen gesetzt werden wollen, bzw. kleine Artikel eingesetzt werden bitten wir um Kontaktaufnahme mit einer der o.g. Personen bis jeweils 01. Oktober jeden Jahres.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Version vom 23. Mai 2018

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Katholische Kirchengemeinde St. Martin Bittenfeld
Am Lenbächle 11
71336 Waiblingen - Bittenfeld
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 07195 51133

vertreten durch

Pfarrer Gerald Warmuth
Marienstraße 2
71364 Winnenden
pfarramt(at)katholische-kirche-winnenden.de
Tel.: 07195 919110

Website: http://bittenfeld.se-winnenden.de

Allgemeines zur Datenverarbeitung

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung des Nutzers einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen des Nutzers oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses der Kirchengemeinde oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Nutzers das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten des Nutzers werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Ruft der Nutzer unsere Internetseiten auf, erfasst unser System jedes Mal automatisiert die folgenden Informationen zum Endgerät des Nutzers:

  • Browsertyp und die verwendete Version
  • Betriebssystem
  • anonymisierte IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • aufgerufene Seite / Name der abgerufenen Datei
  • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  • Meldung, ob der Zugriff/Abruf erfolgreich war
  • übertragene Datenmenge

Die Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken oder eine Weitergabe an Dritte findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Verwendung von Cookies

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

  • Log-In Informationen
  • Spracheinstellungen
  • Schriftgröße

Wir verwenden auf unserer Website keine Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies:

  1. Übernahme von Sprach- und Darstellungseinstellungen
  2. Berücksichtigung von Nutzungsberechtigungen

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher hat der Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen im seinem Internetbrowser kann der Nutzer die Übertragung von Cookies deaktivieren oder eingeschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Social Media-Schaltflächen

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bestimmte Inhalte unseres Internetangebots können mit Nutzern in sozialen Netzwerken geteilt werden.

Zur Verbindung mit dem sozialen Netzwerk wird die vom c't Magazin für Computertechnik entwickelte "Shariff-Methode" verwendet. Dies bedeutet: Ruft der Nutzer eine Webseite unseres Interauftritts auf, die die Teilen-Schaltfläche für ein soziales Netzwerk enthält, baut sein Browser erst dann eine direkte Verbindung mit den Servern des sozialen Netzwerks auf, nachdem der Nutzer auf die Teilen-Schaltfläche geklickt hat. Erst dann werden die URL und weitere Informationen der aktuellen Seite zusammen mit der IP-Adresse des Nutzers an das soziale Netzwerk übermittelt. Das dann sich öffnende Fenster enthält Inhalte, die direkt vom sozialen Netzwerk stammen. Wir haben ab dem Klick auf die Teilen-Schaltfläche keinen Einfluss mehr auf den Umfang der Daten, die das soziale Netzwerk über das geöffnete Fenster erhebt.

Für folgende sozialen Netzwerke stellen wir Teilen-Schaltflächen zur Verfügung:

  • Facebook (Kleinbuchstabe „f“ auf grauem oder farbigem Quadrat),
    angeboten durch Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Ireland
  • Google+ (Zeichenfolge “G+″ auf grauem oder farbigem Quadrat),
    angeboten durch Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA
  • Twitter (stilisierter Vogel auf grauem oder farbigem Quadrat),
    angeboten durch Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA
  • Whatsapp (stilisertes Telefon in einer Sprechblase auf grauem oder farbigem Quadrat),
    angeboten durch WhatsApp Inc., 650 Castro Street, Suite 120-219, Mountain View, California, 94041, USA
Besonderheit bei der Teilen-Schaltfläche für Whatsapp

Voraussetzung für die Anzeige der Schaltfläche ist die Nutzung unseres Angebots mit einem mobilen Endgerät. Ruft ein Nutzer eine Webseite daraus ab, die Teilen-Schaltfläche für Whatsapp enthält, leitet sein Browser erst dann Informationen an die Whatsapp-App weiter, wenn die Teilen-Schaltfläche geklickt wurde. Dabei werden folgende Daten an die App übermittelt: URL des Beitrags, Titel und ggf. Bild des Beitrags und ein Einleitungstext. Ab diesem Zeitpunkt haben wir keinen Einfluss mehr auf den Umfang der Daten, die die App an das Soziale Netzwerk weiterleitet. Die von uns an die App übermittelten Angaben kann der Nutzer ändern oder verwerfen, bevor er sie über die Funktionen der Whatsapp-App mit anderen Nutzern teilt.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO

Zweck der Datenverarbeitung

Wir stellen Social Media Schaltflächen bereit, um dem Nutzer die Möglichkeit zu geben, Inhalte unseres Internetauftritts in seinem sozialen Netzwerk zu teilen.

Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Bei Nutzung der Social Media-Schaltflächen speichern wir keinerlei Informationen über die Nutzung des Angebots.

Die Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit in den Sozialen Netzwerken richtet sich nach den Vorgaben und Einstellungen der jeweiligen Anbieter.

Bereitstellung Kalenderdaten zum Import in den Google-Kalender

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir stellen auf unserem Internetauftritt Termine von Gottesdiensten und anderen kirchlichen Veranstaltungen bereit. Detailinformationen einzelner Termine können bei entsprechender Administration unseres Angebots direkt in den Google-Kalender des Nutzers übertragen werden. Der Google-Kalender wird bereit gestellt durch Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA

In den Termin-Details klickt der Nutzer hierzu auf eine Schaltfläche mit stilisiertem Kalender. Es öffnet sich daraufhin eine weitere Schaltfläche mit der Bezeichnung „Google-Kalender“

Bei Klick auf letztere Schaltfläche werden die URL und Informationen des aktuellen Termins zusammen mit der IP-Adresse des Nutzers an den Google-Kalender übermittelt. Das dann sich öffnende Fenster enthält Inhalte, die direkt vom sozialen Netzwerk stammen. Wir haben ab dem Klick auf die Schaltfläche „Google-Kalender“ keinen Einfluss mehr auf den Umfang der Daten, die Google über das geöffnete Fenster erhebt.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO

Zweck der Datenverarbeitung

Wir stellen die Termininformationen zur Verfügung, damit der Nutzer diese Informationen in seinen elektronischen, bei Google geführten Kalender übernehmen kann.

Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Wir speichern keinerlei Informationen, durch wen und in welchem Umfang die Weiterleitung von Kalenderinformationen an den Google-Kalender genutzt wird.

Die Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit im Internet-Angebot von Google richtet sich nach den Vorgaben und Einstellungen des Anbieters.

Registrierung

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Für Pflege und Administration unserer Website besteht die Möglichkeit, dass wir haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Katholischen Kirchengemeinde St. Martin Bittenfeld unter Angabe personenbezogener Daten registrieren. Die erforderlichen Daten werden dabei in Schriftform an den Verantwortlichen übermittelt und durch diese in eine Eingabemaske eingegeben. Die eingegebenen Daten werden im System gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt.

Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:

  • Vor- und Zuname
  • E-Mail-Adresse
  • Berechtigungsstufe

Vor dem eigentlichen Registrierungsprozess wird eine Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung

Eine Registrierung des Nutzers ist für Pflege und Administration der Inhalte und Leistungen auf unserer Website erforderlich.

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen Daten der Fall, wenn die Registrierung auf unserer Internetseite aufgehoben oder abgeändert wird.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die registrierten haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung aufzulösen. Sie können die über sie gespeicherten Daten auch jederzeit abändern lassen.

Dazu übermitteln sie ihren Widerspruch oder ihren Änderungswunsch schriftlich an den Verantwortlichen. Dieser ändert die Daten im System oder löscht die registrierten Daten (und damit den Zugang der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter) aus dem System. Scheidet die haupt- oder ehrenamtlich tätige Person aus dem Dienst in der Kirchengemeinde aus, werden ihre Daten durch den Verantwortlichen aus dem System gelöscht.

E-Mail-Kontakt

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Website sind E-Mail-Adressen angegeben, unter denen der Nutzer mit uns in Kontakt treten kann. Diese sind als Hyperlinks angegeben. Dies bedeutet: Klickt der Nutzer auf die Adresse, so öffnet sich das in seinem Browser definierte E-Mail-Programm. Es wird die Erfassungsmaske einer E-Mail angeboten; das Empfängerfeld wird mit der durch uns bereit gestellten E-Mail-Adersse vorbefüllt.

Nach dem Absenden der Nachricht durch den Nutzer und erfolgreicher Übermittlung an uns werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung:

Bei Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran bereits das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Dauer der Speicherung:

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Der Widerruf ist dem Pfarramtssekretariat schriftlich zuzuleiten. Dabei ist die E-Mail-Adresse des Nutzers, unsere Empfänger-Adresse sowie der Anlass der Konversation mitzuteilen.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten des Nutzers verarbeitet, ist er Betroffener i.S.d. DSGVO. Dann stehen ihm folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

Recht auf Auskunft

Mit dem Recht auf Auskunft erhält der Nutzer umfassende Informationen über Umfang, Verarbeitung und Speicherung der ihn betreffenden Daten. Näheres regelt Artikel 15 DSGVO.

Recht auf Berichtigung

Der Nutzer hat das Recht, unrichtige oder unvollständige ihn betreffende personenbezogene Daten korrigieren zu lassen. Näheres regelt Artikel 16 DSGVO.

Recht auf Löschung

Das Recht auf Löschung versetzt den Nutzer in die Lage, Daten beim Verantwortlichen löschen zu lassen. Dies ist allerdings nur dann möglich wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind, etwa wenn die ihn betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr notwendig sind, rechtswidrig verarbeitet werden oder eine diesbezügliche Einwilligung widerrufen wurde. Näheres regelt Artikel 17 DSGVO.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Mit dem Recht auf Einschränkung der Verarbeitung wird der Nutzer in die Lage versetzt, eine weitere Verarbeitung der ihn angehenden personenbezogenen Daten durch den Verantwortlichen vorerst zu verhindern. Dies kann vor allem dann notwendig sein, wenn noch andere Rechte durch den Nutzer wahrgenommen werden sollen. Näheres regelt Artikel 18 DSGVO.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Der Nutzer hat das Recht, die ihn betreffenden personenbezogenen Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format vom Verantwortlichen zu erhalten, um sie an einen anderen Verantwortlichen weiterleiten zu lassen. Näheres regelt Artikel 20 DSGVO.

Recht auf Widerspruch

Das Recht auf Widerspruch beinhaltet die Möglichkeit für Betroffene, in einer besonderen Situation der weiteren Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, soweit diese durch die Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben oder öffentlicher sowie privater Interessen erlaubt ist. Näheres regelt Artikel 21 DSGVO.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Der Nutzer hat das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn er der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Näheres regelt Artikel 77 DSGVO.

Gottes Segen für  Sie und Ihre Familien im neuen Jahr 2018 !

 

Foto mit Genehmigung von Claus Janker - Dezember 2017

 Foto mit Genehmigung von Martina Artinger - danke Dir Martina.

 

Unsere Pastoralreferentin Maria Lerke schreibt:

 

Welche Erwartungen haben Sie zu Weihnachten?

"Am besten gar keine, dann werde ich auch nicht enttäuscht, wenn es anders kommt!" Diese Antwort habe ich vor kurzem bekommen. Eigentlich traurig, aber doch auch verständlich.

Ob in der Politik, in der Freizeit, in der Arbeitswelt, oder im privaten Bereich - Viele haben im Laufe ihres Lebens so viele Enttäuschungen erlebt, dass sie ihre Erwartungen ganz weit heruntergeschraubt haben. Hoffnungslos - so beschreiben auffallend viele Menschen ihre derzeitige Situation.

Die Lage der Welt ist vielen Menschen in Israel vor 2000 Jahren auch hoffnungslos erschienen: Die politische Lage war schwierig, weil das eigene Land unter der Fremdherrschaft der Römer litt, Unterdrückung auch von religiöser Seite her, und dann sollten sich die Leute auch noch in Steuerlisten eintragen lassen, ... voll verständlich, dass sich das Volk nach Befreiung, nach Gerechtigkeit, nach Frieden, nach besseren Zeiten sehnte.

An Weihnachten feiern wir, dass Gott das Rufen der Menschen erhört hat und der Welt seinen Sohn geschenkt hat. Gott selbst ist gekommen, als kleines Kind hat er unser Menschsein mit allen Freuden und Lasten angenommen - um uns zu erlösen. Viele haben damals von Gott was anderes erwartet: Den Retter der Welt hatten sie sich anders vorgestellt!

 

mir freundlicher Genehmigung F. Rehbach-Regensburg

 

Frohe Weihnachten!

 

 

 

Wir sind es gewohnt, uns „frohe Weihnachten“ zu wünschen und wissen doch gleichzeitig, dass es auch dieses Jahr wieder so Einiges geben wird, worüber wir uns überhaupt nicht freuen können.

 

Weihnachtsstimmung auf Knopfdruck? Wir können unsere Sorgen, unsere Ängste, unsere Konflikte zwar schon mal für ein paar Stunden verdrängen – aber das Erwachen danach wird umso härter!

 

Damals in Betlehem vor mehr als 2000 Jahren, bei der Geburt Jesu, standen sicher auch Sorgen im Vordergrund: Josef konnte für seine hochschwangere Maria keine ordentliche Unterkunft finden; deshalb musste das Kind in einem Stall zur Welt kommen! Nicht einmal ein ordentliches Bett war für den Sohn Gottes da – nur eine Futterkrippe. Das fing ja schon mal gar nicht gut an! Und dann die Angst vor der Zukunft – König Herodes  plante eine „Säuberungsaktion“ – einziger Ausweg für das Kind und seine Familie war die Flucht!

 

Doch mitten in dieser dunklen Aussichtslosigkeit spüren ein paar Menschen, dass sich etwas tut – in einer der dunkelsten Nächte strahlt am Himmel ein Stern auf, der neue Hoffnung bringt. Menschen, die am Ende waren, werden bewegt, aufzubrechen und sich auf Neues einzulassen, es ist, als wenn sie ein Engel sanft berührt hätte. Gott selbst wird Mensch. Aus dem fernen, allmächtigen, starken Gott wird ein Mensch, der uns unendlich nahe kommt. Er nimmt unsere Schwachheit an und weiß, wie weh Schmerzen tun. Er nimmt unser Mensch-Sein auf sich, damit es für uns leichter ist, Mensch zu sein.

 

An Weihnachten bekommt die unendliche Liebe Gottes zu uns Menschen Hand und Fuß und ein Gesicht – das Gesicht eines hilfsbedürftigen Kindes in der Krippe! Dieses Kind, Gott selber, ist bereit, für uns all die Schwachheit und Ohnmacht und schließlich den Tod am Kreuz auf sich zu nehmen.

 

Gott sehnt sich nach uns, wir liegen ihm am Herzen. Er geht alle  Wege bedingungslos mit uns! In den Gottesdiensten zu Weihnachten und zum Jahreswechsel wollen wir Ihnen diese frohmachende Botschaft zusprechen.

 

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen „frohe Weihnachten“ und Gottes Segen für das neue Jahr 2017.

 

Maria Lerke, Pastoralreferentin

 

 

 

Katholische Kirche St. Martin

Am Lenbächle 11, 71336 Waiblingen-BITTENFELD

Pfarrer:

Gerald Warmuth, Marienstraße 2, 71364 Winnenden
Tel.: 07195-919110    Telefax   07195-9191118

Pfarramt:

Karin Horn, Blumenstraße 2, 71409 Schwaikheim

Telefon 07195-51133   Telefax  07195-969098

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mail an Webmaster:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verweise und Links

Sofern auf Verweisziele ("Links") direkt oder indirekt verwiesen wird, die außerhalb des Verantwortungsbereiches der unter Copyright genannten Personen liegen, haftet allein der Anbieter dieser Seiten. Die Kirchengemeinde St. Maria Schwaikheim übernimmt durch die Verweisung keinerlei Haftung für die Inhalte der Verweisziele. Für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter dieser Seiten.

Die Einbindung von Inhalten der Internetseiten der Kirchengemeinde St. Maria Schwaikheim in Internetseiten anderer Anbieter (Frameing) erfordert die vorherige Zustimmung durch die Kirchengemeinde, sofern nach der Einbindung nicht klar zu erkennen ist, dass es sich um Inhalte der Kirchengemeinde handelt.

Urheberrecht & Copyright

Alle im Internetangebot der Kirchengemeinde St. Maria Schwaikheim vorhandenen Gestaltungskomponenten in Form von Texten, Grafiken, Sounds und Software unterliegen dem Urheberrechtsschutz und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Kirchengemeinde St. Maria Schwaikheim weiterverwendet werden.

Alle Eingabetexte wurden sorgfältig geprüft und werden laufend aktualisiert. Eine Garantie für Vollständigkeit, Richtigkeit und letzte Aktualität kann nicht übernommen werden.

Kirchliche Dienste      -  Pfarramt und Verwaltung -

Pfarrkirche 

Katholische Kirchengemeinde St. Maria, Hilfe der Christen  

Blumenstraße 25, 71409 Schwaikheim

mit

Filialkirche St. Martin

Am Lenbächle 11, 71336 Waiblingen-Bittenfeld.

Pfarramt -

Karin Horn + Christine Itzrodt, Blumenstraße 27, 71409 Schwaikheim

Telefon  07195-51133     Telefax  07195-969098   e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Bürozeiten:

Montag, Dienstag und Freitag 9.00 h - 12.00 h

Donnerstag 15.00 h - 17.00 h

 

Die Gemeinde lebt von den Mitgliedern!

Um die Gemeinde lebendig zu erhalten, zu organisieren und weiter zu entwickeln, finden sich in den unterschiedlichen Gremien Ehrenamtliche bereit, Zeit dafür zu investieren.

Die Mitwirkenden geben Impulse, bereiten Gottesdienste vor, organisieren Seniorennachmittage, besuchen Neuzugezogene, ältere Mitbürger und auch Kranke und  kümmern sich um Alltägliches wie z.B.Reparaturen. Aber gerade auch das religiöse und kulturelle Leben (Sondergottesdienste - Konzerte) wird angestoßen und organisiert. Über den Tag hinaus entwickeln die Gremien auch Visionäres wie die Leitlinien.

Letzlich sind die Gremien auf die Mithilfe vieler ehrenamtlicher Helfer/Innen ausserhalb der Gremeine angewiesen. Als Dank gibt es in jedem Jahr ein Helferfest, durch das sich die Gremien bei allen aktiven Helfern bedanken.