„… wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“             Amen.
(Mt.18,20)

 

Mit diesen Worten eröffnete die Leiterin des Taizé-Gottesdienstes, Frau Martina Schindele, in St. Martin die Andacht, deren Titel den Begriff  - Sehnsucht - in den Mittelpunkt stellte.

“Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommele nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen,
Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen,
sondern lehre den Männern die Sehnsucht
nach dem weiten endlosen Meer…”

                                      Confitemini Domini - Dankt dem Herrn

Hier noch der Gedankenimpuls der viele von uns besonders angesprochen hat.