Früh aufstehen heißt es am Donnerstag, den 17. Dezember.

Um 6.00 h morgens werden wir wieder einen Rorate-Gottesdienst, ein Engelamt bei Kerzenschein mitfeiern können.

In der Adventszeit gibt es an Werktagen diese Votivmesse zu Ehren der Gottesmutter Maria.

Nach altem Brauch bringen diese in besonderer Weise die Sehnsucht nach der Ankunft Gottes in der Welt zum Ausdruck. 

Bis ins 15. Jahrhundert kann man diese Rorate-Messen in Bayern nachweisen.

Coronabedingt gibt es in diesem Jahr kein Frühstück im Anschluß.