Der neue Kirchengemeinderat wird mit seiner konstituierenden Sitzung, die in St. Maria am 17. Juni beginnen wird,

vereidigt und seine Tätigkeit im neuen Personen-Gremium aufnehmen. 

Wir wünschen eine gute Amtsperiode.

 

Hier die Ergebnisse

 

Zahl der Wahlberechtigten: 2455

Zahl der Wähler/-innen  420

Zahl der zurückgewiesenen Stimmzettel 28

Zahl der gültigen Stimmzettel 390

Zahl der ungültigen Stimmzettel 2

Zahl der gültigen Stimmen 3452

Wahlbeteiligung 17,1%

Ja, ich war am Sonntag in St. Martin. Zugebenermaßen auch ein wenig aus Neugierde, wie sich so der erste Gottesdienst anfühlt.

Ich hatte mich nicht angemeldet, da ich zum einen allen gerne den Vortritt gelassen hätte und dann notfalls eben nach Schwaikheim gefahren wäre. Aber es war nicht anzunehmen, dass unsere Kirche aufgrund der zugelassenen Personenanzahl in diesen Corona-Zeiten überbesetzt sein würde.

Schon beim Betreten (an der richtig gekennzeichneten Eingangstüre) wurde ich herzlich empfangen, persönlich und mit einer Desinfektions-Sprüh-Flasche. Alle hatten ihren Mundschutz vorm Gesicht. Dennoch war eine Fröhlichkeit der schon Anwesenden in den Augen zu erkennen. Ich hatte den Eindruck, man hat sich gefreut, sich am Sonntag morgen wieder zu treffen im Hause Gottes.

Segen bringen - Segen sein - Frieden! Im Libanon und weltweit!

DANKE

und ein Riesenlob an alle Bittenfelder Sternsinger.

83 Kinder, Jugendliche und Erwachsene waren in elf Gruppen am 6. Januar fröhlich und sehr engagiert in Bittenfeld und Siegelhausen unterwegs.

DANKE

allen, die mitgeholfen haben. Ein besonderer Dankt gilt den Müttern und Vätern, die für die Sternsinger mittags gekocht haben.

DANKE

allen Menschen aus Bittenfeld und Siegelhausen, die die Sternsinger freundlich empfangen haben.

Sehr gefreut haben sich alle über das vielfache Lob zum guten Vortrag des Liedes und der Verse - und auch über die vielen Süssigkeiten. Einiges davon wird an Kinder aus Gruppen der Evangelischen Jugendhilfe Hochdorf gespendet.

DANKE

für die große Spendenbereitschaft. Ein traumhaftes Ergebnis wurde erzielt mit € 9.070,44.

Dadurch kann im Libanon und in 110 anderen Ländern vielen Kindern und Familien geholfen und Friedensarbeit geleistet werden.

Christine Itzrodt

 

 

Wenn einer alleine träumt, ist es nur ein Traum.

Wenn viele gemeinsam träumen, dann ist das der Beginn einer neuen Wirklichkeit

(Dom Helder Camara)

hier Informationen und Stimmen 'aus dem Netz'

 

https://wiesiehtsaus.de/

https://www.kirche-am-ort.de/

 

Wenn auch Sie LUST und Zeit hätten, zu kandidieren, sprechen Sie uns bitte an - z.B. über den Pfarrer, unsere Pastoralreferentin, das Pfarrbüro oder derzeitige Mitglieder des KGR - auch unsere vielen ehrenamtlichen Helfer können Ihnen bestimmt einen Gesprächspartner benennen, der Sie gerne näher informiert.

Wenn Sie Jemanden kennen, der etwas Zeit und noch mehr Lust hätte, sprechen Sie denjenigen bitte an.

Der Kirchengemeinderat berät und entscheidet mit dem Pfarrer gemeinsam, was für unsere Gemeinde wichtig ist. Der Kirchengemeinderat gibt der Kirche vor Ort ein Gesicht.

  Wer nicht in den Kirchengemeinderat möchte und dennoch Interesse an dem weiteren Geschehen in unserer Kirche zeigt darf sich gerne unserem Ortsausschuss anschließen. Hier werden die 'Bittenfelder Belange' eifrig diskutiert.

Das nächste Zusammentreffen ist am 16. Januar um 19.00 h im Martinussaal geplant. Schauen Sie einfach mal rein.